FVM vor Ort: „Mentoring für Mädchentrainer*innen“

Offizieller Startschuss für das Projekt „FVM vor Ort: Mentoring für Mädchentrainer*innen“ beim Fußball-Verband Mittelrhein (FVM). FVM-Mentoren*innen fahren ab Ende September in die Vereine und begleiten Trainer*innen von Juniorinnenmannschaften vor Ort bei ihren Trainingseinheiten.

Über einen Zeitraum von jeweils sechs bis acht Wochen fahren qualifizierte FVM-Mentor*innen zu je einer E-, D-, oder C-Juniorinnenmannschaft in die FVM-Vereine. Dort begleiten sie deren Trainer*innen und arbeiten gemeinsam an Strategien und Konzepten, um die Trainingsattraktivität langfristig zu fördern und so den Mädchenfußball nachhaltig an der Basis zu unterstützen.

“Ziel ist es, die Basis des Mädchenfußballs zu stärken. Das heißt, wir wollen uns nicht nur um die Neugewinnung von fußballbegeisterten Mädchen kümmern, sondern parallel auch beim Erhalt der bereits gewonnenen Spielerinnen helfen“, erläutert Projekt-Koordinator René Browarski den Hintergrund des Programms.

Vor dem Hintergrund des 50-jährigen Frauenfußball-Jubiläums in Deutschland fördert der DFB mit einem Projektzuschuss über den „Tag des Mädchenfußballs 2.0“ das Projekt. Dies war der Initialstart für das FVM-Mentoring-Projekt. Zudem wird das Projekt vom WDFV und dem langjährigen FVM-Förderer KOMM MIT unterstützt. Dieser engagiert sich seit vielen Jahren auch für den Mädchenfußball und setzt mit gezielten Projekten immer wieder neue Impulse. „Ziel ist es dabei, den Mädchenfußball voranzubringen und diesen nachhaltig zu festigen“, so der Geschäftsführer Markus Egyptien.

Im Zuge des Mentoring-Projektes hat der FVM-Partner ein Gewinnspiel für alle Mädchenmannschaften aus Deutschland gestartet. Zu gewinnen gibt es einen Reisekostenzuschuss in Höhe von 2.500 € für das Girls-Football-Festival an der kroatischen Adriaküste.

Bewerben können sich interessierte Vereine bzw. Trainer*innen von Juniorinnenmannschaften aus dem Verbandsgebiet bis zum 22. September 2020.

Alle Informationen finden Interessierte auf der FVM-Internetseite unter www.fvm.de/mentoring

Als Ansprechpartner stehen Projekt-Koordinator René Browarski (E-Mail: rene.browarski@fvm.de) und FVM-Jugendbildungsreferentin Laurin Lux (E-Mail: laurin.lux@fvm.de; Tel.: 02242/91875-53) zur Verfügung.